Senioren-Union der CSU
Erfahrung gestaltet Zukunft - Ortsverband Rehau

Tourismusgebiet "Großer Kornberg"

Der Tourismusbeauftragte des Landkreises Hof, Stefan Krippendorf, hat bei dem Stammtisch der Rehauer SENIOREN UNION eine beeindruckende Präsentation vom Projekt „Großer Kornberg“ gezeigt. Vorsitzender Edgar Pöpel konnte dazu eine volles Haus begrüßen. Er betonte, dass der Hausberg der Rehauer, der Kornberg, mit seinen 827 Metern Höhe ein Wahrzeichen der Natur ist und nun ein Freizeit- und Erholungsraum werden soll. Vergessen ist heute, dass vor 40 Jahren am Kornberg ein Horchturm für militärische Zwecke am ehemaligen Eisernen Vorhand erbaut wurde. Referent Krippendorf verwies eingangs auf die Trägerschaft der Tourismus-Baumaßnahme. Unter der Federführung des Landkreises Hof haben die 6 Anliegergemeinden Selb, Schönwald, Rehau, Schwarzenbach an der Saale, Kirchenlamitz, Marktleuthen und der Landkreis Wunsiedel einen Zweckverband gegründet. Die Finanzierung dieser touristischen Erschließungsmaßnahme wird von den 8 kommunalen Gebietskörperschaften, dem Freistaat Bayern und der Oberfrankenstiftung wahrgenommen. Es wird ein Unterkunftsbau für die Biker im Sommer und die Wintersportler im Winter errichtet. Die Erschließung mit Wasser und Abwasser geschieht vom Ortsteil Spielberg aus. Das Mountenbikerzentrum am Hang des Kornbergs hat europäischen Pilot-Charakter. Die Fahrstrecke der Biker ist serpentinenmässig, naturschonend angelegt. Der bestehende Lift erfährt eine ergänzende Baumaßnahme, um die jungen und älteren Biker auf die Strecke zu bringen. In der anschließenden Diskussion wurde diese vorzügliche Ertüchtigung einhellig lobend begrüßt. Gerade für die Arbeitnehmer von der Wirtschaftsmetropole Rehau ist dieses Freizeitangebot vor der Haustür dringend notwendig. Die Menschen wollen neben den gesicherten Arbeitsplätzen eine lebendige Naturgegebenheit. Mit eingebunden werden sollte der Ortsteil Pilgramsreuth. Die dortige Barockkirche ist eine der schönsten Dorfkirchen von Deutschland. Die seit Jahren laufenden Sanierungsarbeiten sollten endlich abgeschlossen werden. Ebenso als begleitende Touristenattraktion der erste feldbaumässige Kartoffelanbau im Jahre 1647 in Deutschland. Diese hohen geschichtlichen Kulturwerte müssen in der heutigen modernen Zeit ständig ins Bewusstsein gebracht werden, um die Bedeutung unserer reichen Stadt zu unterstreichen. Eine erneute Verleihung der Goldenen Kartoffel ist längst überfällig. Angesprochen wurde auch eine bessere Verkehrsanbindung der Rehauer zum neuen Kornbergerholungspark. Pöpel dankte Stefan Krippendorf für seine Vortrag und Landrat Dr. Oliver Bär für seine vorbildliche Schaffenskraft zur Stärkung des Wohn- und Lebenswertes der Bürger. Er brachte in Erinnerung, dass in den 50iger Jahren der Kornbergturm von dem früheren Landkreis Rehau, der Stadt Rehau , dem Fichtelgebirgsverein und Rehauer Unternehmen neu errichtet und finanziert wurde. Zum Schluss der Veranstaltung gedachten die Teilnehmer der vielen toten Soldaten, Frauen und Kinder. Sowie derer die Hab und Gut und ihre Heimat verloren haben, ist doch heute der 8. Mai ein nationaler Gedenktag in der Geschichte von unserem Vaterland.

Rehau, den 11. Mai 2019

zurück zur Übersicht

Seitenanfang