Senioren-Union der CSU
Erfahrung gestaltet Zukunft - Ortsverband Rehau

Kreiselbaumaßnahmen

Nicht zuschauen, sondern mitmachen ist das Gedankengut der Rehauer SENIOREN UNION.

In einer Begehung der Baumaßnahme „Am Hofer Berg“ waren die Vorstandsmitglieder begeistert von dem im Rohbau befindlichen Verkehrs-Kreisel. Vorsitzender Edgar Pöpel dankte Landrat Dr. Oliver Bär, „dass er in seiner erst 4-jährigen Amtszeit für die Stadt Rehau jahrelang liegengebliebene Baumaßnahmen in Angriff nimmt. Nicht nur die überfällige Baumaßnahme Hofer Berg, auch den Neubau der Berufsschule, den An- und Umbau der Realschule sowie die Erweiterung des Schülerwohnheimes sind Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung für die Fortentwicklung unserer Wohn- und Lebensgemeinschaft“.

Die Stadt Rehau hat in jeder Himmelsrichtung eine wichtige prägnante Straßenlinie. Ist es im Süden die B 289, im Norden die HO 5, im Osten die Regnitzlosauer Straße und im Westen die Schwarzenbacher Straße. Einfallstraßen sind Orientierungslinien,Visitenkarten der Stadt und ein Schaufenster für die Besucher. „Besonders anziehend und verkehrssichernd sind dabei der Kreisel in der Schwarzenbacher Straße mit dem Granitwahrzeichen und der Inschrift zu unseren unmittelbaren Partnerstädten Asch und Oelsnitz. Ebenso der Kreisel an der Gerberstraße mit dem Visionär“, so Dieter Köhler. „Dass nun der Landkreis Hof an der Hofer Straße ebenfalls einen Kreisel errichtet, wertet die Wirtschaftsmetropole der Region Rehau großartig auf. Die SEN Rehau weiß sich sicher, dass auch ein markantes Hinweiszeichen den Kreisel ziert“, unterstrich Rolf Donat.

Überlegens- und umsetzungswert wäre bei der Autobahnein- und - ausfahrt Rehau Süd auf Höhe der Pragstraße, Staatsstraße 2192 und B 289 einen Kreisel zu errichten. „Kreisel verlangsamen den Verkehr und geben Unfallsicherheit. Vor einigen Jahren ist an dieser Stelle ein tödlicher Unfall passiert. Bei der Autobahn Selb-Nord ist ein Kreisel mit einem Pendler- Parkplatz errichtet worden. Diese Baumaßnahme hat die Autobahndirektion Nürnberg auf Wunsch der Stadt Selb gebaut und finanziert“, verdeutlichte Hartmut Burau.
„Eine gleiche Kreiselbaumaßnahme könnte an der Autobahnausfahrt Nord gebaut werden, hier müsste allerdings die Regnitzlosauer Straße mit einem längst fälligen neuen Bitumenbelag versehen werden, da sich dort Schlagloch an Schlagloch reiht. Eine Umsetzung dieser Überlegungen würde unserer schönen und reichen Stadt eine wahre Modellfunktion für moderne Verkehrswege geben“, so Klaus Dittmann.

Rehau, den 23. August 2018

zurück zur Übersicht

Seitenanfang