Senioren-Union der CSU
Erfahrung gestaltet Zukunft - Ortsverband Rehau

Zupfinstrumentenbaumeister beim Stammtisch

Zupfinstrumentenbaumeister Bernd Schneider hat beim lebendigen Stammtisch der Rehauer SENIOREN UNION einen gefühlsbetonten und sehr beeindruckenden Vortrag gehalten. Sein Unternehmen ist in Ludwigsbrunn, einem Ortsteil von Rehau, beheimatet. Heute werden von ihm in handwerklicher Bauweise Hackbretter und das Saiteninstrument der Kinnor gefertigt.

Sehr erfreulich, so Bernd Schneider, „dass in der Gegenwart die Nachfrage für Zupfinstrumente wieder stark gestiegen ist, das ist ein gutes Zeichen. Besonders die Trachtenvereine in Bayern, Österreich und der Schweiz haben im gemeinsamen musizieren die zarten wohlklingenden Töne der Seiten neu verinnerlicht“.

Für den Instrumentenbau werden hochwertige und lange abgelagerte Hölzer wie Ahorn, Nussbaum, Mahagoni oder Birnbaum verwendet. Die Qualität der Hölzer ist ausschlaggebend für den Klang der Instrumente. Erst seit einigen Jahren wird in der Werkstatt von Bernd Schneider ein kleines handliches Saiteninstrument – der Kinnor – hergestellt.

Der Kinnor weckt Spielfreude und ist für die Arbeit mit dementen Menschen eine große Hilfe. Wenn das Bewusstsein für den Körper völlig verloren gegangen ist, spürt der Demente beim Streichen oder Zupfen die erklingenden Saiten. Durch dieses Gefühl kann der Patient die Gleichheit der Sinne erkennen, er kann dadurch wieder wahrnehmen. Musik von den Saiten bedeutet für den Dementen ein Ausbrechen aus der Abkapselung.

„Der Kinnor ist ein Beweis der Vielfältigkeit, er schenkt den kranken Menschen Erinnerungen und neue Lebensfreude“, so Edgar Pöpel, „Veranstaltungen dieser Art sind eine Bereicherung für das Gesellschaftsleben und stärken die Bindungskraft, die SEN Rehau ist hier ein großartiger Impulsgeber“, so Vorstandsmitglied Hartmut Burau.

Rehau, den 24. Februar 2018

zurück zur Übersicht

Seitenanfang