Senioren-Union der CSU
Erfahrung gestaltet Zukunft - Ortsverband Rehau

Das neue Feuerwehrgerätehaus

Herzlichen Glückwunsch der Stadt Rehau und der Freiwilligen Feuerwehr unserer Heimatstadt. Eine so reiche Industriestadt braucht einen einsatzstarken Fahrzeugpark und ein neues Feuerwehrgerätehaus.

Der Neubau dieser Immobilie – endlich nach jahrelanger Ankündigung – am vorgesehenen Standort hinter dem Stadtwerksgebäude ist jedoch eine örtliche Fehlinvestition. Täglich fahren durch Rehau 16 Agilis-Zugpaare und 7 Zugpaare von Hof nach Eger. Das Bahngleis trennt das Industriegebiet Am Frauenberg, die innerörtlichen Betriebe, die Sozialeinrichtungen und die Wohngebiete. Es gibt nur eine Brücke über das Bahngleis, aber drei beschrankte Bahnübergänge. Der Bau des Feuerwehrgerätehauses muss abhängig von der Bahnlinie errichtet werden. Das kann beispielsweise an der Pragstrasse oder der Berliner Allee sein, dort angedachte und vorhandene Grundstücke gehören der Stadt.

Das Gelände hinter den Stadtwerken sollte bestimmt sein für eine innerstädtische Parkanlage und Begegnungsstätte für Jung und Alt, eingebunden mit einem Parkplatz. Die beiden unteren leerstehenden Schlichthäuser am Höllbach gehören abgebrochen und die Fläche mit dem sprudelnden, fließenden sauberen Wasser in eine Oase der Bürgerzusammenführung geschaffen werden. Modern, zukunftsweisend, angebotsstark, zentral, das ist ein Weg zur Sesshaftigkeit und Bindungskraft der Einwohner.

Erwachen heißt das Gebot der Stunde! Der Freistaat Bayern fördert Projekte dieser Art mustergültig.

Rehau, den 2. Februar 2018

zurück zur Übersicht

Seitenanfang