Senioren-Union der CSU
Erfahrung gestaltet Zukunft - Ortsverband Rehau

Vorstandssitzung August 2017

In einer lebendigen Ortsvorstandssitzung der SENIOREN Union Rehau sind wegweisende, lokalhistorische Begebenheiten und kommunalpolitische sachliche Gegenwarts- und Zukunftsthemen angesprochen worden.

Ortsvorsitzender Edgar Pöpel erinnerte an den dritten Stadtbrand vom 06.09.1817, in der Jahrhundertfolge der Brände von 1512 und 1763. Der Rehauer Stadthistoriker Hans Höllerich hat in seinem Buch“Geschichte der Kirche und Pfarrei“ einen bemerkenswerten Beitrag über den Brand von 1817 geschrieben. Im Jahre 1818 hat die damalige Kreisregierung Baukondukteur Baumann aus Hof beauftragt, einen Plan zum Wiederaufbau des Marktes anzufertigen. Die Vorlage fand die Zustimmung der Bürger und wurde umgesetzt. Es ist eine schnurgerade Marktstraße mit einem großräumigem, rechteckigen, architektonischen, ästhetischen Innenplatz, der vorbildlichen klassizistischen Stadtanlage, geschaffen worden. Der einladende Mittelpunkt unserer Wohn- und Lebensgemeinschaft hat leider sein neuzeitliches Wahrzeichen den Zukunftsläufer verloren.

Dieter Köhler unterstrich die Bedeutung unseres Rehauer Bahnhofes. Er liegt mittlerweile an einer internationalen Bahnstrecke und bedarf einer modernen zukunftsweisenden Neugestaltung. Hartmut Burau verwies auf die großartigen finanziellen Fördermaßnahmen des Freistaates Bayern zu einem Umbau. Der Bahnhof ist eine Verkehrsknotenpunkt, er kann mit einer Gaststätte und Übernachtungsmöglichkeiten die kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung für Gäste der Stadt verdeutlichen. Klaus Dittmann sprach das breite Angebot der Denkmäler in unserer Stadt an, die eindrucksvoll die geschichtliche Entwicklung der Stadt aufzeigen und ein Anziehungspunkt für Gäste sind.

Rolf Donath dankte der Diakonie Hochfranken, dass mit der Übernahme des ehemaligen Amtsgerichtes eine weiter soziale Innenstation angeboten wird. Irene Tröger war sehr angetan, dass die beiden Landkreise Hof und Wunsiedel an unserem Hausberg dem Kornberg Wander- und Freizeitmöglichkeiten schaffen wollen.

Irma Brand zeigte sich sehr erfreut, dass die Senioren Union Rehau am 08.12.2017 den „Rehauer Advent“ mit namhaften Interpreten gestaltet und damit verloren gegangenes Kulturgut wieder anbietet.

„Die Bundestagswahl am 24.09.2017 ist eine herausragende politische Willensentscheidung. Es darf keine große Koalition mehr geben. Wenn die beiden großen Parteien im Bundestag eine Einheit bilden, gibt es zu viel Stagnation und heiße Worte, aber wenig Taten. Die Senioren Union Rehau ist stolz auf unseren Bundestagsabgeordneten Bundesminister a. D. Dr. Hans Peter Friedrich, er verdient auch wieder das Vertrauen der Bevölkerung, so Edgar Pöpel.

Rehau, den 10. August 2017

zurück zur Übersicht

Seitenanfang