Senioren-Union der CSU
Erfahrung gestaltet Zukunft - Ortsverband Rehau

Ein Denkmal – der Bahnhof

Unsere Stadt ist reich an Denkmälern. Sie sind die kulturellen, geschichtlichen und baulichen Wahrzeichen unserer heimatverbundenen Bevölkerung. Sie geben den Menschen Orientierung und sind im täglichen Leben Wegzeichen. Das Baudenkmal – der Bahnhof – ist wachsende Lebendigkeit und Standortbestimmung unserer Wohngemeinschaft. Seit dem Jahre 1865 haben vom Kristallisationspunkt Bahnhof Menschen eine Reise angetreten, zur schulischen, nachbarschaftlichen, urlaubsbedingten oder beruflichen Wahrnehmung, Er war Wirtschaftsmultiplikator und hat der Industriestadt Rehau mit Herz und Kultur zur Blüte verholfen.

Im Jahre 1990 war er das Bindeglied der Wiederfindung nach 40 Jahren diktatorischer Trennung. Die Deutsche Bundesbahn, die Deutsche Reichsbahn und die Tschechoslowakischen Staatsbahnen haben mit dem 125jährigen Bahnhofsfest in Rehau europäische Geschichte geschrieben. Die Züge haben die Menschen wieder zusammengeführt, Ausgangspunkt im ehemaligen Dreiländereck war unsere Heimatstadt. Die Schiene ist heute wieder das allgegenwärtige Zeitbild für die Gemeinschaft.

Unser Bahnhof hat an Bedeutung in der modernen Zeitrechnung gewonnen. Täglich verkehren 16 Nahverkehrszüge durch die Gesellschaft „Agilis“ zwischen Bad Steben und Selb-Stadt. Rehau ist der Begegnungsknotenpunkt. Internationale Aufwertung erhält unser Bahnhof durch die siebenmal am Tag verkehrende Bahnlinie von Hof über Rehau nach Eger. Unser Bahnhof hat bis zum heutigen Tag Geschichte geschrieben. Er ist eine Kulturbegegnungsstätte mit Zukunft, er ist ein Denkmal der Lebensdarstellung. Am und mit dem Bahnhof atmet eine Stadt. Die Bereitschaft und Fähigkeit zum Wandel muss wahrgenommen werden. Augenmaß und Realitätssinn sind gefragt. Unser Bahnhof darf nicht abgerissen werden! Er muss der Zeit entsprechend aus- und umgebaut werden!

Die Städte Naila, Wunsiedel und Oberkotzau sind Vorbilder und Wegbegleiter. Eine Gaststätte mit Ausstellungsraum für vorhandene, der Stadt schenkungsweise überreichte Miniatureisenbahnen im Hauptgebäude und im Nebengebäude Übernachtungsmöglichkeiten zu schaffen, bieten sich zur Tourismusförderung an. Die weltbekannte Stadt Rehau – dank der Firma REHAU – wird mit ihren vielfältigen Einmaligkeiten – Flussperlmuschel, Kartoffelanbau, IKKP, Pilgramsreuther Kirche, Wojaleite, Tonfilm Wurlitz usw. – zu einem Touristenzentrum von Ausstrahlung. Der Freistaat Bayern – durch unsere CSU – gibt den Gemeinden in einem Sonderförderprogramm eine Förderung von 90%! Lautes Reden hilft nicht, anpacken, umsetzen, anbieten ist das Gebot der Stunde! Wir sind eine geistig und materiell gesegnete Stadt, die Gegebenheiten müssen ins Bewusstsein zu einer zukunftsweisenden Fortentwicklung gebracht werden.

Die Senioren-Union Rehau sagt: „Auf geht’s!“

Rehau, den 02. August 2017

zurück zur Übersicht

Seitenanfang