Senioren-Union der CSU
Erfahrung gestaltet Zukunft - Ortsverband Rehau

Gedenkstunde zum Mauerbau

Die SENIOREN-UNION Rehau hat am 13. August 2016 geschichtsbewußt zum 10. mal in Folge im Ortsteil Mittelhammer der Gemeinde Regnitzlosau an lokalhistorischer Stelle eine nachdenkliche Feierstunde abgehalten. Vor 55 Jahren im Jahr 1961 wurde in Berlin der Mauerbau vollzogen. Ortsvorsitzender Edgar Pöpel konnte neben einer stattlichen Teilnehmerzahl SEN – Kreisvorsitzenden Hartmut Burau, Rehau und die Ortsvorsitzenden Eleonore Richter, Regnitzlosau und Edit Wurzbacher, Berg begrüßen. Sein besonderer Gruß galt der Familie Elli und Willi Merkel mit Tochter. Elli Merkel, geb. Degenkolb hatte mit ansehen müssen, wie am 15.08.1961 NVA-Pioniere ihr unmittelbar auf sächsischer Seite an der Grenze zu Bayern stehendes landwirtschaftliches Anwesen und zwei weitere Höfe abgerissen wurden. Im Mai 1952 konnten die Familien sich buchstäblich in letzter Sekunde nach Bayern retten.

Pöpel bedauerte, dass dem geschichtsträchtigen 20. Jahrhundert für unser deutsches Vaterland der Tag des Mauerbaues nur noch nebenbei von den verantwortlichen Politikern gesehen wird. „Ein Land, dass kein Bewußtsein für seine Geschichte zeigt, ist ein armes Land“, so Pöpel. Die junge Generation von heute muss wissen, wie Deutschland von fremden Mächten viele Jahrzehnte befohlen wurde.

Die Mitglieder der SENIOREN-UNION legten an einem im Jahr 2001 gepflanzten Baum ein Gebinde mit der Aufschrift „Nicht vergessen – 13. August 1961“ nieder und gedachten der 1845 Toten die am Grenzzaun und an der Mauer für die Sehnsucht nach Freiheit ihr Leben lassen mußten.

Rehau, den 13. August 2016

zurück zur Übersicht

Seitenanfang