Senioren-Union der CSU
Erfahrung gestaltet Zukunft - Ortsverband Rehau

Senioren-Union informiert sich im Landtag

Rehau – 17.10.2009 – Zusammen mit einer Gruppe aus dem Landkreis Wunsiedel war die Senioren-Union der CSU Rehau kürzlich einer Einladung des zuständigen Landtagsabgeordneten Martin Schöffel zu einem Besuch in München gefolgt.

Gleich zu Beginn des Tagesausflugs wurde zunächst das Bayerische Umweltministerium im Arabella-Park angesteuert. Nach einer Stärkung in der dortigen Kantine ging es mit dem Bus weiter zum Maximilianeum, wo der Abgeordnete bereits seine Gäste erwartete. Mittels einer Videopräsentation wurde die aktuelle Zusammensetzung des Bayerischen Landtages gezeigt und auch die Entwicklung bis heute dargestellt.

Martin Schöffel begleitete seine Gäste zu dem Plenarsaal, wo die Besucher auf den Abgeordnetenplätzen Platz nehmen konnten, weil an diesem Tag keine Sitzung war. Der Plenarsaal wurde erst vor vier Jahren modernisiert, seitdem werden die Sitzungen live im Internet gezeigt. Bei dem Maximilianeum selber handelt es sich um eine Stiftung von König Max II., dessen seinerzeit festgelegte Richtlinien teilweise auch heute noch gelten. Demnach wohnen in dem Gebäude auch heute noch Studenten mit einem Abitur von 1,0, die zudem noch eine Zusatzprüfung ablegen müssen. Auch der frühere CSU-Vorsitzende und Ministerpräsident Franz Josef Strauß war zu seiner Studentenzeit Stipentiat dieser Stiftung. Der Bayerische Landtag ist nur Mieter der Stiftung. In einem Überblick und einer anschließenden Diskussion erfuhren die Hochfranken auch einiges über die aktuelle bayerische Politik.

In der sich anschließenden Führung durch die Bayerische Staatskanzlei, dem wiederaufgebauten und umgebauten früheren Armeemuseum wurden der Ministersaal, der Kuppelsaal und auch die viel gerühmte Zirbelstube gezeigt. Die Staatskanzlei unterstützt den Ministerpräsidenten bei der Bestimmung der Richtlinien seiner Politik. Die Tätigkeiten der Ministerien werden hier koordiniert und aufeinander abgestimmt.

Nach all dem Streß und der bayerischen Politik konnten sich die Gäste bei einem kleinen Spaziergang in der Münchener Innenstadt entspannen und alle trafen sich wieder im Festsaal des Hofbräuhauses, wo bei gemütlicher Blasmusik der München-Besuch ausklang, bevor sich alle frohgelaunt mit dem Bus wieder auf den Heimweg nach Rehau machten.

K.F.

zurück zur Übersicht

Seitenanfang