Senioren-Union der CSU
Erfahrung gestaltet Zukunft - Ortsverband Rehau

Besichtigung der Modul-Fertigung für Holz-Hochhaus

Rehau - 14.01.2009 - Obwohl wegen der Kürze der Zeit nur über die Zeitung unter Vereinsnachrichten am gleichen Tag der Besichtigung eingeladen werden konnte, waren am Nachmittag des 14.01.2009 weit über zwanzig Freunde und Mitglieder der Senioren-Union der CSU Rehau zu der vormaligen Firma Holz-Nützel in Rehau gekommen. Die Zeit drängte deshalb, weil der 14.01.2009 der letzte Tag war, an dem Modulteile in Schichtbauweise für das Projekt Schülerwohnheim geklebt wurden.

Bei der Begrüßung im Ausstellungsraum des Unternehmens erläuterte der Ortsverbandsvorsitzende der Senioren-Union Edgar Pöpel die Entwicklung der Blockbeschulung für die Kunststoff-Formgeber in Rehau und das damit notwendig gewordene Schülerwohnheim. Der Landkreis als Träger der Schule hatte das frühere Landratsamt und das Bezirksamt am Maxplatz erworben und als Wohnheim eingerichtet. Im vorigen Jahr wurde der gesamte Gebäudekomplex von der Diakonie Hochfranken gekauft, um es zum Mehrgenerationenhaus umzubauen. Damit war es notwendig geworden, für die Schüler und die Studenten der inzwischen zur Techniker-Schule erweiterten Lehranstalt ein neues Wohnheim zu errichten.

Das Rehauer Unternehmen Holz-Nützel hatte sich seit Jahren einen Namen für innovative Holz- und Zimmererarbeiten gemacht und so war es für den Landkreis Hof naheliegend, nach den Ideen von Bernd Nützel dieses Wohnhaus in Holzbauweise zu errichten. Über dem Erdgeschoß in Holz, wo dann die Küche und die Mensa eingerichtet werden sollen, werden weitere vier Etagen in Modulbauweise gebaut.

Das Kellergeschoß in Betonbauweise war in der Goethestraße in Rehau bereits erstellt, als das Unternehmen in finanzielle Schwierigkeiten geriet. Dadurch kam die ganze Terminplanung in Verzug. Inzwischen ist die ganze Baufolge aber wieder ins Rollen gekommen, bereits Ende Juli 2009 soll das Projekt fertiggestellt sein. Etwas mehr als sieben Tage soll es dauern, bis die einzelnen Module auf der Baustelle eingebaut sind. Die 54 Module werden in den Montagehallen am Ziegelhüttenweg komplett einschließlich der Türen, Fenster, Sanitäranlagen und Mobilar vorgefertigt und dann mittels Tieflader in die Goethestraße gebracht.

Das fünfstöckige Wohngebäude in der neuartigen Holzbauweise ist einzigartig in Deutschland und wird ein Anziehungspunkt für Bau-Experten werden. Für die Senioren-Union der CSU Rehau war es eine einmalige Gelegenheit, im Rahmen einer Führung durch die Fertigung der Module von Bernd Nützel die Details erklärt zu bekommen.

zurück zur Übersicht

Seitenanfang